Terminkalender

        Selbsthilfe von Frauen für Frauen

        Datum (Beginn): Mittwoch, 29. November 2023
        Datum (Ende): Mittwoch, 29. November 2023
        Beginn: 18:00 

        Ende: 20:30 

         

         

        Mittwoch, 29. November 2023, 18:00 - 20:30
             

        Zwei starke Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, klären auf und teilen ihre Geschichte: Alexandra Salvenmoser, Leiterin der Selbsthilfegruppe „Lebenslang, doch endlich frei“, und Autorin des Buches „Albtraum ohne Ende“, wird darüber sprechen, wie sie mit ihren Erfahrungen und den Auswirkungen des sexuellen Missbrauchs umgegangen ist. Sie hat es geschafft, sich dem allem zu stellen und es aufzuarbeiten. Alexandra möchte ihre persönliche Geschichte gerne teilen, und glaubt fest daran, dass es für jeden möglich ist, individuell einen Weg zu finden, um damit umzugehen.
        Ines Stark, Gründerin der ersten Selbsthilfe für betroffene Frauen von psychischer Gewalt im Jahr 2019 und Vorstand der HPE Tirol und betreut als Moderatorin Angehörige psychisch Erkrankter ab 18 Jahren in der HPE Selbsthilfegruppe Wörgl. Frau Stark wird einen Schritt weitergehen und sich ihrer Geschichte und dem, was passiert ist, stellen. Sie befindet sich immer noch im Prozess der Verarbeitung. Dieser Weg ist lang, und es erfordert viel Zeit, um stabil zu werden und sich sicher zu fühlen. Ihr persönlicher Kampf verdeutlicht, wie langwierig dieser Prozess sein kann, wenn man nicht auf sich selbst achtet und klare Grenzen zieht.

        Veranstaltet von: Integrationsbüro Kufstein & mit HPE (Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter)

        Ort: Rathaus Kufstein, 3. OG, Bürgersaal, Oberer Stadtplatz 17, 6330 Kufstein

        Eintritt: kostenlos

        max. Teilnehmer*innenzahl: 30

        Anmeldung: Sonja Seyr, Bürgerservice der Stadt Kufstein Tel: +43 5372 602-75, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

        Bauliche Barrierefreiheit (keine Stufen/barrierefreies WC): nein

        ÖGS/Schriftdolmetschung: nein

        Event-Link: https://cdn2.me-qr.com/pdf/18227401.pdf

        News:

        Fachaustausch: "Krisen und ihre Auswirkungen auf Gewalt gegen Frauen und Fr…

        Im Rahmen des EU-Projekts "TRUST -  Standardisiert anwendbare Formen der Unterstützung und Instrumente in Krisensituationen" lud der Verein AÖF am 15. April 2024 zum Fachaustausch und zur Vernetzungsveranstaltung zum Thema...

        Weiterlesen

        AÖF am Podium bei Jubiläumstagung „Tatort Arbeitsplatz“

        Jubiläum 15 Jahre „Tatort Arbeitsplatz“: Gewalt in der Arbeitswelt als Spiegel unserer Gesellschaft und was wir dagegen tun können Die Gewerkschaften vida und GPA, die Arbeiterkammer (AK) Wien und der Weiße...

        Weiterlesen

        Neue Co-Geschäftsführung des Vereins AÖF

        Mit Jänner 2024 haben Maja Markanović-Riedl (rechts im Bild) und Alicja Świtoń gemeinsam die Geschäftsführung des AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser übernommen. Das gesamte Team des Vereins AÖF bedankt...

        Weiterlesen

        One Billion Rising Vienna 2024

        Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

        Weiterlesen

        Cuvée Charité, ein Charity-Projekt zur Gewaltprävention, geht weiter

        Winzerinnen sammeln erfolgreich 2.500 Euro für den Verein AÖF im Rahmen des Charity-Projekts „Cuvée Charité“   Die Weinblüten, Frauenzimmer und VIN2 de Femme, drei engagierte Winzerinnengruppierungen bestehend aus zwölf Winzerinnen aus...

        Weiterlesen

        Femizide und Mordversuche 2024

        Details siehe hier.

        Stand: 15.4.2024

        • 8

          Femizide

        • 19

          Mord- versuche / Schwere Gewalt

          Projekt-Partnerschaften

          Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von