Statistiken der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser

      Die autonomen Frauenhäuser haben im Jahr 2023 insgesamt 1.148 Personen aufgenommen und betreut, davon waren 571 Frauen und 577 Kinder.1 

      2022 wurden in den in Schutzunterkünften in Österreich laut FSchVE (Frauenhäuser und Übergangswohnungen) 1.787 Frauen und 1.791 Kinder, also insgesamt 3.578 Personen, aufgenommen und betreut. Aufgrund der Umstellung der Erhebung und Zählweise der Daten seitens des BKA ist ein Vergleich mit den Zahlen aus 2021 nicht zielführend. Die Gesamtzahlen 2023 wurden noch nicht veröffentlicht. (Quelle: BKA)

      1 Anmerkung: Zahlen von 15 autonomen Frauenhäusern, ohne Frauenhaus Tirol Unterland (noch keine Daten vorhanden)

       

      Die Jahresstatistik des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser gibt anonymisiert Auskunft über die Auslastung der Frauenhäuser sowie über Bewohnerinnen und Gewalttäter.

      Die Jahresstatistiken sind chronologisch geordnet:

      Statistik 2022

      Statistik 2021

      Statistik 2020

      Statistik 2019

      Statistik 2018 - barrierefrei

      Statistik 2017 - barrierefrei

      Statistik 2016 - barrierefrei

      Statistik 2015 - barrierefrei

      Statistik 2014 - barrierefrei

      Statistik 2013 - barrierefrei

      Statistik 2012 - barrierefrei

      Statistik 2011

      Statistik 2010

      Statistik 2009

      Statistik 2008

      Statistik 2007

      Statistik 2006

      Statistik 2005

      Statistik 2004

      Statistik 2003

      Statistik 2002

      Statistik 2001

      Statistik 2000

      News:

      Austausch mit Justizministerin Alma Zadić

        Gestern waren unsere neuen Geschäftsführerinnen Alicja Świtoń und Maja Markanović-Riedl zum Kennenlernen und einem ersten Austausch mit Justizministerin Alma Zadić eingeladen. Wir bedanken uns für das spannende Gespräch und freuen uns...

      Weiterlesen

      Fachaustausch: "Krisen und ihre Auswirkungen auf Gewalt gegen Frauen und Fr…

      Im Rahmen des EU-Projekts "TRUST -  Standardisiert anwendbare Formen der Unterstützung und Instrumente in Krisensituationen" lud der Verein AÖF am 15. April 2024 zum Fachaustausch und zur Vernetzungsveranstaltung zum Thema...

      Weiterlesen

      AÖF am Podium bei Jubiläumstagung „Tatort Arbeitsplatz“

      Jubiläum 15 Jahre „Tatort Arbeitsplatz“: Gewalt in der Arbeitswelt als Spiegel unserer Gesellschaft und was wir dagegen tun können Die Gewerkschaften vida und GPA, die Arbeiterkammer (AK) Wien und der Weiße...

      Weiterlesen

      Neue Geschäftsführung des Vereins AÖF

      Mit Jänner 2024 haben Maja Markanović-Riedl (rechts im Bild) und Alicja Świtoń gemeinsam die Geschäftsführung des AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser übernommen. Das gesamte Team des Vereins AÖF bedankt...

      Weiterlesen

      One Billion Rising Vienna 2024

      Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

      Weiterlesen

      Femizide und Mordversuche 2024

      Details siehe hier.

      Stand: 18.4.2024

      • 8

        Femizide

      • 20

        Mord- versuche / Schwere Gewalt

        Projekt-Partnerschaften

        Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von