AÖF am Podium bei Jubiläumstagung „Tatort Arbeitsplatz“

      Jubiläum 15 Jahre „Tatort Arbeitsplatz“: Gewalt in der Arbeitswelt als Spiegel unserer Gesellschaft und was wir dagegen tun können

      Die Gewerkschaften vida und GPA, die Arbeiterkammer (AK) Wien und der Weiße Ring veranstalteten am 13. März 2024 bereits zum 15. Mal ihre internationale Gewaltpräventionstagung „Tatort Arbeitsplatz“. Auch bei der Jubiläumsausgabe, die nicht nur mehr Bewusstsein für die Thematik schaffte, sondern auch potenziell Betroffenen auch wertvolle Tipps auf den Weg gab, war der Verein AÖF erneut als mitwirkende Organisation vertreten. Wie bei Gewalt an Frauen sind die Formen und Folgen von Gewalt im Job unterschiedlich – sie reichen von Beschimpfungen und Bespucken über Machtmissbrauch durch Vorgesetzte bis hin zu tätlichen Übergriffen.

      AÖF-Co-Geschäftsführerin Maja Markanović-Riedl (2.v.l.) am Podium bei "Tatort Arbeitsplatz" am 13.3.2024. Foto-Credit: Armin Fuchs 

      Als Teilnehmerin der Podiumsdiskussion Thema „Trautes Heim – Unglück allein?“ sprach AÖF-Co-Geschäftsführerin Maja Markanović-Riedl über mögliche Anzeichen, wie Außenstehende erkennen können, dass eine Frau von häuslicher Gewalt betroffen ist, was Arbeitskolleg*innen bzw. Betriebsrät*innen tun können, wenn es Anzeichen gibt, dass eine Mitarbeiterin von Gewalt betroffen ist und welche gesellschaftlichen Veränderungen es in Österreich braucht, um die Gewalt an Frauen zu bekämpfen. Mit am Podium waren u.a. Autorin Karin Pfolz, Klaudia Frieben, Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings sowie Psychotherapeut und Männerberater Romeo Bissuti.

      Unser Ziel ist es, eine geschlechtergerechte Gesellschaft zu gestalten, in der alle Menschen – Frauen, Männer und Kinder – ein friedliches, gewaltfreies Leben ohne Angst führen können. 

      Einen ausführlichen Bericht über die Tagung finden Sie hier.

      Video auf YouTube

      Informationen über die Initiative Tatort Arbeitsplatz unter www.tatortarbeitsplatz.at

       

      News:

      AÖF am Podium bei Jubiläumstagung „Tatort Arbeitsplatz“

      Jubiläum 15 Jahre „Tatort Arbeitsplatz“: Gewalt in der Arbeitswelt als Spiegel unserer Gesellschaft und was wir dagegen tun können Die Gewerkschaften vida und GPA, die Arbeiterkammer (AK) Wien und der Weiße...

      Weiterlesen

      Neue Co-Geschäftsführung des Vereins AÖF

      Mit Jänner 2024 haben Maja Markanović-Riedl (rechts im Bild) und Alicja Świtoń gemeinsam die Geschäftsführung des AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser übernommen. Das gesamte Team des Vereins AÖF bedankt...

      Weiterlesen

      One Billion Rising Vienna 2024

      Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

      Weiterlesen

      Cuvée Charité, ein Charity-Projekt zur Gewaltprävention, geht weiter

      Winzerinnen sammeln erfolgreich 2.500 Euro für den Verein AÖF im Rahmen des Charity-Projekts „Cuvée Charité“   Die Weinblüten, Frauenzimmer und VIN2 de Femme, drei engagierte Winzerinnengruppierungen bestehend aus zwölf Winzerinnen aus...

      Weiterlesen

      Alle Jahre wieder: Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser

      Schenken Sie gewaltbetroffenen Frauen und Kindern Freude mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser Bereits seit mehr als 10 Jahren hilft die Aktion Wunschzettel Frauen und Kindern, die von physischer und/oder psychischer...

      Weiterlesen

      Femizide und Mordversuche 2024

      Details siehe hier.

      Stand: 10.4.2024

      • 8

        Femizide

      • 17

        Mord- versuche / Schwere Gewalt

        Projekt-Partnerschaften

        Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von