Terminkalender

        Protestmarsch gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*

        Datum (Beginn): Donnerstag, 30. November 2023
        Datum (Ende): Donnerstag, 30. November 2023
        Beginn: 15:00 

        Ende: 17:00 

         

         

        Donnerstag, 30. November 2023, 15:00 - 17:00
             

        Gewalt an Frauen* wird aufgrund der tiefverwurzelten, patriarchalen und ungerechten Strukturen nur am Rande beachtet. In den letzten Jahren hat dieses Thema endlich Eingang in den Mainstreamdiskurs gefunden, das Gewaltschutzgesetz wurde angepasst und an öffentlichen Plätzen wird Werbung für Gewaltprävention gemacht. Dennoch werden Beratungsstellen zu wenig gefördert und an der Gesamtsituation von Frauen* hat sich, was Gewalt betrifft, trotz den bisher umgesetzten Maßnahmen nicht viel geändert: Im Jahr 2023 haben Männer* bereits 25 Frauen* getötet und 40 Frauen* schwer verletzt (Stand 14.11.2023). Das bedeutet, dass in Österreich durchschnittlich jeden 13. Tag eine Frau* aufgrund von männlicher* Gewalt stirbt. Deshalb wollen wir – Schritt für Schritt – diesen Missstand aufzeigen, der in vielen Fällen in einem Femizid endet, denn jede getötete Frau* ist eine zu viel.

        Treffpunkt ist am Donnerstag 30. November 2023 um 15 Uhr beim Stadttheater Klagenfurt, wo auch die offizielle Begrüßung stattfinden wird. Anschließend gehen wir gemeinsam durch die Innenstadt. Bei kurzen Zwischenstopps erwarten die Teilnehmenden Redebeiträge sowie ein Poetry Slam vor dem Kiki-Kogelnik-Brunnen. Zum Abschluss gedenken wir vor dem Diözesanhaus den diesjährigen von Männern* ermordeten Frauen* in Österreich.

        Veranstaltet von: Frauenbüro Stadt Klagenfurt, Frauenreferat Land Kärnten sowie weitere kirchliche und nicht-kirchliche Institutionen aus Kärnten

        Ort: Treffpunkt: Stadttheater Klagenfurt (Theaterplatz 4, 9020 Klagenfurt)

        Bauliche Barrierefreiheit (keine Stufen/barrierefreies WC): nein

        ÖGS/Schriftdolmetschung: nein

        Event-Link: https://khg.aau.at/veranstaltungen/protestmarsch-gegen-gewalt-an-maedchen-und-frauen/

        News:

        Fachaustausch: "Krisen und ihre Auswirkungen auf Gewalt gegen Frauen und Fr…

        Im Rahmen des EU-Projekts "TRUST -  Standardisiert anwendbare Formen der Unterstützung und Instrumente in Krisensituationen" lud der Verein AÖF am 15. April 2024 zum Fachaustausch und zur Vernetzungsveranstaltung zum Thema...

        Weiterlesen

        AÖF am Podium bei Jubiläumstagung „Tatort Arbeitsplatz“

        Jubiläum 15 Jahre „Tatort Arbeitsplatz“: Gewalt in der Arbeitswelt als Spiegel unserer Gesellschaft und was wir dagegen tun können Die Gewerkschaften vida und GPA, die Arbeiterkammer (AK) Wien und der Weiße...

        Weiterlesen

        Neue Co-Geschäftsführung des Vereins AÖF

        Mit Jänner 2024 haben Maja Markanović-Riedl (rechts im Bild) und Alicja Świtoń gemeinsam die Geschäftsführung des AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser übernommen. Das gesamte Team des Vereins AÖF bedankt...

        Weiterlesen

        One Billion Rising Vienna 2024

        Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

        Weiterlesen

        Cuvée Charité, ein Charity-Projekt zur Gewaltprävention, geht weiter

        Winzerinnen sammeln erfolgreich 2.500 Euro für den Verein AÖF im Rahmen des Charity-Projekts „Cuvée Charité“   Die Weinblüten, Frauenzimmer und VIN2 de Femme, drei engagierte Winzerinnengruppierungen bestehend aus zwölf Winzerinnen aus...

        Weiterlesen

        Femizide und Mordversuche 2024

        Details siehe hier.

        Stand: 15.4.2024

        • 8

          Femizide

        • 19

          Mord- versuche / Schwere Gewalt

          Projekt-Partnerschaften

          Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von