Mordfälle

Mutmaßliche Frauenmorde und Mordversuche 2021 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Frauenmorde 2021 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche an Frauen / schwere Gewalt 2021 (PDF)

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 15.9.

2021

 21  38

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

„Sexualisierte Gewalt als Gesellschaftsproblem - von #MeToo über Hasspostings bis hin zum Frauenvolksbegehren“

Datum (Beginn): Freitag, 16. November 2018
Datum (Ende): Freitag, 16. November 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: 20:30 Uhr

 

 

     
Kurzbeschreibung: Vortragsabend und Podiumsdiskussion mit Sigi Maurer, Christian Berger, Martina Schöggl und Laura Wiesböck. Moderation: Florian Klenk
  • Sexualisierte Gewalt auf struktureller, körperlicher und psychischer Ebene ist eine bagatellisierte Normalität, die beinahe jede Frau schon erlebt hat. Dennoch kommt es nur vereinzelt zu einer Anzeige und lediglich im Ausnahmefall zu einer Verurteilung.
  • Aber was genau ist sexualisierte Gewalt und wie kann sie verhindert werden? Was haben Hasspostings und “Me too” damit zu tun, und was kann jede einzelne Person gegen sexualisierte Gewalt und Alltagssexismus machen? Was hat sich durch das Strafrechtsänderungsgesetz von 2016 geändert und welche Konsequenzen kann eine Strafverfolgung mit sich bringen? Welche Bedeutung hat der Prozess “Maurer“ und der Ausgang des Frauenvolksbegehrens für jede_n von uns?
  • Dieser Vortragsabend mit anschließender Podiumsdiskussion setzt sich zum Ziel, mehr Klarheit in solche Angelegenheiten zu bringen. Dafür werden Situationen und Fälle aus dem alltäglichen Leben behandelt.
Vortrag und Diskussion:
  • Sigi Maurer (Institut f. Höhere Studien)
  • Christian Berger (Abteilung für Wirtschaftspolitik der AK, Sprecher Frauen*Volksbegehren)
  • Martina Schöggl (Kulturmanagement, Frauennetzwerk Sorority)
  • Laura Wiesböck (Institut f. Soziologie)
Moderation: Florian Klenk (Chefredakteur Falter)
Datum: 16.11.2018
Uhrzeit: 19:00-20:30
Ort: Hörsaal C1 im Hof 2 am Campus der Universität Wien, Spitalgasse/Alser Straße, 1090 Wien
Kosten/Eintritt:
(kostenlos?)
kostenlos
Anmeldung: T: +43-1-4277-495 33 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Event-Link: https://ksa.univie.ac.at/en/detailansicht/news/sexualisierte-gewalt-als-gesellschaftsproblem-von-metoo-ueber-hasspostings-bis-hin-zum-frauenvolks/ und https://www.facebook.com/events/484169825424121/
veranstaltet von: Department of Social and Cultural Anthropology - University of Vienna

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien