Unter dem NamenKlappe auf! sind seit mehreren Jahren verschiedene frauenpolitisch aktive Organisationen miteinander vernetzt und organisieren jährlich eine gemeinsame Veranstaltung für die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

      Unser Ziel ist es, die „Klappe auf zu machen“, indem wir:

      • verschiedene Formen von Gewalt an Frauen sichtbar und
      • uns für ein gewaltfreies Leben aller Frauen weltweit stark machen.

      Die Aktion wird aktuell getragen von: AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555, WIDE - Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven, Frauensolidarität, LEFÖ - Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen, Miteinander Lernen - Birlikte Öğrenelim, VIDC - Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit, sowie CARE Österreich - Hilfsorganisation zur weltweiten Beendigung von Armut.

       * www.aoef.at * www.frauenhelpline.at * www.frauensolidaritaet.org * www.kfb.at * www.teilen.at * www.lefoe.at * www.miteinlernen.atwww.vidc.org * www.wide-netzwerk.at * www.care.at *

      Auch 2023 wird die erfolgreiche Kooperation mit der Brunnenpassage und mit Tricky Women/Tricky Realities fortgesetzt.

      Flyer Klappe auf 2023

      Foto © „ORO ROJO / RED GOLD", Carme Gomila

      Klappe auf! lädt herzlich ein zum

      TRICKFILMABEND

      als Beitrag zur internationalen Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen (25.11. bis 10.12.2023)

      Wann: Montag, 27.11.2023, 19 Uhr
      Wo: Brunnenpassage, Brunnengasse 71, 1160 Wien
      kostenlos / pay as you can

      Unter dem Motto „Klappe auf!“ macht sich eine Kooperation von österreichischen Organisationen aus dem Frauen- und entwicklungspolitischen Bereich für ein gewaltfreies Leben aller Frauen* und Mädchen* stark.
      „Klappe auf!“ veranstaltet jährlich eine Aktion, die zum Thema Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* sensibilisiert. In der diesjährigen Trickfilmreihe erwartet Sie eine großartige Auswahl an animierten Kurzfilmen zu unterschiedlichen Formen von Gewalt und Diskriminierung.

       

      ********* Programm *********

      ORO ROJO / RED GOLD (ES 2021, Carme Gomila, 12’04)
      Im spanischen Huelva sind es marokkanische Frauen, die als Erntehelferinnen Erdbeeren pflücken. Sie wollen sich nicht länger ausbeuten lassen und protestieren lauthals gegen Unterdrückung und eine rassistische Migrationspolitik.

      FINDING HOME (FR 2022, Maria Stanisheva, 6’40)
      Der Wassertank im Dorf ist leer, die Felder sind ausgetrocknet und plötzlich bedeckt ein riesiger Schwarm schwarzer Moskitos den Himmel. Die junge Antonia ist schwanger und gezwungen, vom Dorf in die Großstadt zu ziehen, als sie von ihrer Infektion mit dem Zika-Virus erfährt.

      HOJAS DE K. / LEAVES OF K. (NI 2022, Gloria Carrion, 18’)
      Die 17-jährige K. wird bei einem Jugendprotest gegen das diktatorische Regime von Daniel Ortega in Nicaragua verhaftet. Im sandinistischen Gefängnis erlebt sie auch sexuelle Gewalt. Doch sie weigert sich, diese Erfahrungen ihr Leben bestimmen zu lassen.

      EL AFTER DEL MUNDO / THE WORLD’S AFTER (FR 2022, Florentina Gonzalez, 11’)
      Die Menschheit existiert nicht mehr. Nur noch Fluor und Carlix geistern zwischen den Ruinen einer verlorenen Zivilisation umher. Fluor auf der Suche nach Wi‑Fi, Carlix verliebt in ein riesiges Walskelett. Als es brenzlig wird, ist eines klar: Was zählt ist Solidarität und Freundschaft.

      Moderation: Ursula Dullnig
      Anschließend Gesprächsrunde mit Expertinnen der veranstaltenden Organisationen auf Deutsch.

      Event auf Facebook

      Flyer als PDF-Download

      In Kooperation mit Tricky Women/Tricky Realities und der Brunnenpassage.

       

      News:

      One Billion Rising Vienna 2024

      Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

      Weiterlesen

      Cuvée Charité, ein Charity-Projekt zur Gewaltprävention, geht weiter

      Winzerinnen sammeln erfolgreich 2.500 Euro für den Verein AÖF im Rahmen des Charity-Projekts „Cuvée Charité“   Die Weinblüten, Frauenzimmer und VIN2 de Femme, drei engagierte Winzerinnengruppierungen bestehend aus zwölf Winzerinnen aus...

      Weiterlesen

      StoP mit dem Staatspreis für freiwilliges Engagement und Innovation ausgezeichne…

      Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres Projekts StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt mit dem Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement in der Kategorie Innovation. Am 4. Dezember 2023 wurde...

      Weiterlesen

      Alle Jahre wieder: Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser

      Schenken Sie gewaltbetroffenen Frauen und Kindern Freude mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser Bereits seit mehr als 10 Jahren hilft die Aktion Wunschzettel Frauen und Kindern, die von physischer und/oder psychischer...

      Weiterlesen

      Zum Nachschauen: Online-Auftakt zur Ringvorlesung "Eine von fünf": „Do…

      Zum Nachschauen: Online-Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung "Eine von Fünf: Institutionelle und häusliche Gewalt" mit einer Podiumsdiskussion „Doppelt benachteiligt? – Ein gewaltfreies Leben für ALLE Frauen!"   Die diesjährige Ringvorlesung „Eine von fünf" thematisiert unterschiedlichste...

      Weiterlesen

      Femizide und Mordversuche 2024

      Details siehe hier.

      Stand: 12.2.2024

      • 1

        Femizide

      • 9

        Mord- versuche / Schwere Gewalt

        Projekt-Partnerschaften

        Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von