News:

SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

.

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser freut sich sehr über eine Kooperation mit der österreichischen Rock/Pop Band SOLARJET – mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ setzt die Band ein starkes...

Weiterlesen

Nachbarschaftsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt gestartet

.

Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat mit 1.1.2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet.  Am 18. Februar 2019 findet um 9:30 Uhr...

Weiterlesen

Wichtige Information zu Warnzeichen von Gewalt und Täterstrategien

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser stellt zahlreiche, regelmäßig aktualisierte Statistiken und Factsheets mit wichtigen Informationen sowie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Mädchen zum Download zur...

Weiterlesen

Einnahmen des lässigsten Neujahrskonzertes 2019 gehen an den AÖF

.

Die wunderbare Familie Lässig bereitet uns gleich zu Jahresbeginn große Freude und gibt wichtige Rückenstärkung für unser hartnäckiges Engagement gegen häusliche Gewalt. Leider steigt die Gewalt gegen Frauen an, umso...

Weiterlesen

"Home Sweet Home" vermittelt eine Vorstellung über 40 Jahre Frauenhaus…

.

Weil für viele Frauen und Kinder ihr eigenes Zuhause der gefährlichste Ort ist, engagiert sich die Frauenhausbewegung in Österreich seit nunmehr 40 Jahren – mit keinem Ende in Sicht. Die...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Klappe auf! 2011

Acht Kurzvideos, die vor allem Frauen als Akteurinnen und Aktivistinnen im Blickpunkt haben, machen die Problematik „Gewalt gegen Frauen“ aus unterschiedlichen Perspektiven und in unterschiedlichen internationalen Kontexten sichtbar.

Klappe 1 bis Klappe 8 finden Sie im Rückblick auf die "16 Tage gegen Gewalt" 2011 auf diestandard.at. Den Clip des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser  "Schrittweise" können Sie auch auf YouTube ansehen oder als DVD bestellen.

Die Gewalt wird enttabuisiert, kulturelle Klischees hinterfragt und unterschiedliche Widerstandsformen von Frauen in verschiedenen Ländern und sozialen Schichten bekannt gemacht. Die aktuellen Beiträge thematisieren rechtliche Entwicklungen in Österreich ebenso wie ungleiche Nord-Süd-Beziehungen, den mangelnden Zugang von Frauen zu Ressourcen, existenzsichernden Löhnen und sozialer Sicherheit so wie die Einforderung staatsbürgerlicher Rechte.

Das Videoprojekt „Klappe auf!“ ist eine Aktion im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ 2011. Es wird getragen von Amnesty International - Netzwerk Frauenrechte und Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen; CARE Österreich; Frauensolidarität; Katholische Frauenbewegung Österreich; LEFÖ / Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen; Miteinander Lernen - Birlikte Öğrenelim / Beratung-, Bildung- und Psychotherapie für Frauen, Kinder und Familien; Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser; WIDE – Netzwerk Women in Development Europe; in Kooperation mit diestandard.at.

„Klappe auf!" wurde mit finanzieller Unterstützung der MA 57- Frauenabteilung der Stadt Wien, des Bundeskanzleramts Österreich/Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst, der Österreichischen Nationalbank und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein