News:

Film „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ (Schrittweise - Folge 4)

.

Sozialministerium setzt weitere Maßnahmen gegen Gewalt an älteren MenschenAnlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an älteren Menschen" (World Elder Abuse Awareness Day) am 15. Juni stellte das Sozialministerium eine weitere...

Weiterlesen

Gewalt ist nie ok – keinem Menschen gegenüber

.

Egal welchen Alters, welchen Geschlechts oder welcher Kultur – Gewalt unter Menschen ist nie ok. Nein sagen hingegen sehr. Der AÖF-Verein bietet neben der österreichweiten telefonischen Beratung bei der Frauenhelpline...

Weiterlesen

SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

.

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser freut sich sehr über eine Kooperation mit der österreichischen Rock/Pop Band SOLARJET – mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ setzt die Band ein starkes...

Weiterlesen

Nachbarschaftsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt gestartet

.

Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat mit 1.1.2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet.  Am 18. Februar 2019 findet um 9:30 Uhr...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

PA 03.03.2016 Besondere Frauen – besondere Rezepte

Zum Internationalen Frauentag erscheint das Kochbuch der autonomen österreichischen FrauenhäuserCover des Kochbuchs mit Hand die Gewürze verstreut

Besondere Rezepte verspricht das Kochbuch „So schmeckt die Welt. Besondere Frauen – besondere Rezepte“, das auf Initiative der autonomen österreichischen Frauenhäuser entstanden ist. Sie wurden von außergewöhnlichen Frauen zur Verfügung gestellt: von Frauenhausbewohnerinnen, die den Weg aus der Gewalt geschafft haben. Ihre Lieblingsrezepte aus aller Welt wurden von prominenten Meisterköchinnen und -köchen nach gekocht und um deren ganz persönliche Note ergänzt.

Am Vorabend des Internationalen Frauentags, am 7. März 2016 präsentiert der Verein AÖF gemeinsam mit dem echomedia buchverlag das Kochbuch in Wien.

Gemeinsames Kochen verbindet und stärkt
Frauen, die in ein Frauenhaus flüchten, haben eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Im Frauenhaus finden sie einen Ort, an dem sie sich wieder auf sich selbst und auf ihre Ressourcen besinnen und Kraft tanken können. Gemeinsame Aktivitäten wie Kochen und Essen können dabei helfen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Frauenhausalltags.

„Das gemeinsame Kochen und Essen symbolisiert vieles von dem, was wir den Frauen im Frauenhaus geben wollen. Vor allem wollen wir sie stärken, so wie es gutes Essen macht. Das gemeinsame Kochen und Essen ist ein Gemeinschaftserlebnis, das verbindet und einen Rahmen für intensive Gespräche bietet“, erzählt Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins AÖF und Herausgeberin des Kochbuchs.

„Im Kochbuch finden Sie auf 128 Seiten die Lieblingsrezepte unserer Bewohnerinnen. So vielfältig sie sind, so vielfältig sind auch die Rezepte. Die großartige Unterstützung der Meisterköchinnen und
-köche macht gemeinsam mit den Bildern der Fotokünstlerin Claudia Prieler das Kochbuch zu einem Erlebnis – für einen guten Zweck: Mit dem Kauf eines Buches unterstützen Sie die Arbeit der autonomen österreichischen Frauenhäuser und des Vereins AÖF“, so Birgit Thaler-Haag, Obfrau des Vereins AÖF und Geschäftsführerin des Frauenhauses Salzburg.
 
Es gibt zwei Gelegenheiten, mehr über das Kochbuch zu erfahren:
•    7. März 2016 im Studio 44 der Österreichischen Lotterien: Präsentation des Kochbuchs „So schmeckt die Welt: Besondere Frauen – besondere Rezepte“. Ab 19 Uhr.
•    12. März 2016 in der VHS Wiener Urania: Themennachmittag zum Internationalen Frauentag „CHANGE – Veränderung als Chance“. Von 14 bis 18 Uhr.

Mehr über die Veranstaltungen finden Sie unter www.aoef.at
Das Kochbuch ist im echomedia buchverlag erschienen. Es ist im Infoshop des Vereins AÖF unter www.aoef.at sowie im Buchhandel erhältlich.

 

Rückfragehinweis:
Maria Rösslhumer und Silvia Samhaber
Telefon: 01 544 08 20 / Mobil: 0664 793 07 89
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.aoef.at

 

Wir danken den Sponsoren!

Logo der Österreichischen Lotterien

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein