News:

15 Jahre Frauenhaus Burgenland

.

Herzliche Gratulation zum Jubiläum 15 Jahre Frauenhaus Burgenland! Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Burgenland sein 15jähriges Bestehen. Als letztes der 15 autonomen Frauenhäuser wurde es 2004 gegründet – damit bekam auch...

Weiterlesen

Frauenhelpline-Spot auf y-doc Wartezimmer-TV

.

Der neueste Info-Spot der Frauenhelpline 0800 222 555 „Keine Ausreden bei Gewalt“, der 2017 durch die Agentur gantnerundenzi realisiert und im Vorjahr mit dem Preis für besten Fundraising-Spot des Jahres...

Weiterlesen

20 Jahre Frauenhaus Innviertel

.

Herzliche Gratulation zum Jubiläum 20 Jahre Frauenhaus Innviertel! Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Innviertel (gegründet 1999) sein 20jähriges Bestehen. Stolz können die Mitarbeiterinnen auf 20 Jahre Engagement zurückblicken, in denen sie...

Weiterlesen

Pressekonferenz am 18. Juni 2019: Was wir von der neuen Regierung erwarten

.

Armutskonferenz - gemeinsame Pressekonferenz Sukzessive ernstzunehmende Umsetzung einer echten Gleichstellungspolitik, einer wirksamen Gewaltprävention sowie eine starke Investition in die soziale Sicherheit von Frauen und Kindern.   Die Dachorganisation AÖF und die Autonomen Österreichischen...

Weiterlesen

Film „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ (Schrittweise - Folge 4)

.

Sozialministerium setzt weitere Maßnahmen gegen Gewalt an älteren MenschenAnlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an älteren Menschen" (World Elder Abuse Awareness Day) am 15. Juni stellte das Sozialministerium eine weitere...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 world shelter conference 2019 banner

 

PA 12.02.2019: Presseaviso: Auftakt des Nachbarschaftsprojekts „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ am 18.2.2019

StoP Logo WIEN 01    12RZ AOEF LOGO ohne HG 2

Presseaviso:

18.2.2019: Ein Bezirk stellt sich gegen Gewalt an Frauen und Kindern
Offizieller Auftakt des Nachbarschaftsprojekts „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ in Margareten

Gewalt in der Partnerschaft und häusliche Gewalt sind ein weit verbreitetes Problem und kommen überall und in allen sozialen Schichten vor. Die Betroffenen dieser Gewalt sind vor allem Frauen und Kinder. „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ ist ein am Gemeinwesen orientiertes Projekt mit dem Ziel, Partnergewalt und schwere Gewalt an Frauen und Kindern zu verhindern und Nachbarschaften zu stärken. Durch das Aufzeigen von Unterstützungsmöglichkeiten werden Nachbarinnen und Nachbarn darin bestärkt, sich Hilfe zu holen oder Hilfe zu bieten. Sie werden ermutigt, Gewalt nicht zu verschweigen. Die vielen Morde an Frauen zeigen die Notwendigkeit noch mehr Bewusstsein über Partnergewalt zu schaffen.

StoP kommt nach Wien

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser, gemeinsam mit der Bezirksvorstehung Margareten, wohnpartner Wien, dem neunerhaus und dem Verein ZARA, laden am Montag, den 18. Februar, zum offiziellen Auftakt des Projekts „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ ein.

Wann: 18. Februar 2019, 9:30 Uhr
Wo: wohnpartner, Reumannhof, Margaretengürtel 100-110/5/1, 1050 Wien (Zugang Brandmayergasse 39)

Mit:
Mag.a Maria Rösslhumer, AÖF-Geschäftsführerin und Gesamtkoordinatorin von StoP
Mag.a Susanne Schaefer-Wiery, Bezirksvorsteherin
Mag.a Claudia Huemer, Teammanagerin und fachliche Aufsicht, wohnpartner
Mag.a DSAin Elisabeth Hammer, Geschäftsführerin von neunerhaus
Gerd Sandrieser, MSc, DGKP, Akademischer Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege, Koordinator der StoP-Männertische

Kontakt: Mag.a Maria Rösslhumer, Tel: 0664 793 07 89, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mehr Informationen über StoP finden Sie unter www.stop-partnergewalt.at.

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien  BMASGK Logo klein