News:

15 Jahre Frauenhaus Burgenland

.

Herzliche Gratulation zum Jubiläum 15 Jahre Frauenhaus Burgenland! Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Burgenland sein 15jähriges Bestehen. Als letztes der 15 autonomen Frauenhäuser wurde es 2004 gegründet – damit bekam auch...

Weiterlesen

Frauenhelpline-Spot auf y-doc Wartezimmer-TV

.

Der neueste Info-Spot der Frauenhelpline 0800 222 555 „Keine Ausreden bei Gewalt“, der 2017 durch die Agentur gantnerundenzi realisiert und im Vorjahr mit dem Preis für besten Fundraising-Spot des Jahres...

Weiterlesen

20 Jahre Frauenhaus Innviertel

.

Herzliche Gratulation zum Jubiläum 20 Jahre Frauenhaus Innviertel! Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Innviertel (gegründet 1999) sein 20jähriges Bestehen. Stolz können die Mitarbeiterinnen auf 20 Jahre Engagement zurückblicken, in denen sie...

Weiterlesen

Pressekonferenz am 18. Juni 2019: Was wir von der neuen Regierung erwarten

.

Armutskonferenz - gemeinsame Pressekonferenz Sukzessive ernstzunehmende Umsetzung einer echten Gleichstellungspolitik, einer wirksamen Gewaltprävention sowie eine starke Investition in die soziale Sicherheit von Frauen und Kindern.   Die Dachorganisation AÖF und die Autonomen Österreichischen...

Weiterlesen

Film „Unsichtbare Gewalt an älteren Frauen“ (Schrittweise - Folge 4)

.

Sozialministerium setzt weitere Maßnahmen gegen Gewalt an älteren MenschenAnlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an älteren Menschen" (World Elder Abuse Awareness Day) am 15. Juni stellte das Sozialministerium eine weitere...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 world shelter conference 2019 banner

 

Internationaler Frauentag 2015: Interaktiver Themennachmittag

Einladung zum interaktiven Themennachmittag zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche „GewaltFREI LEBEN – Du & ich“

Aufgebrochener Vogelkäfig mit Radiergummi auf Bleistift, der Gitterstäbe wegradiertGemeinsam mit der VHS Wiener Urania laden wir Sie herzlich zum interaktiven Themennachmittag anlässlich des Internationalen Frauentages 2015 ein!
Am Nachmittag des 8. März 2015 widmen wir uns der Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche und stellen Ihnen Methoden vor, die wir gemeinsam ausprobieren.

Termin: Sonntag, 8. März 2015 von 15 bis 19 Uhr
Ort: VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien, Dachsaal
Eintritt frei!
Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten

Programm als Download: Programm

 

Um ein Umdenken in der Gesellschaft bewirken zu können und Gewalt an Frauen und Kindern nachhaltig zu verhindern, muss bei den jüngsten Mitgliedern in unserer Gesellschaft begonnen werden; sie formen das Leben von Morgen.

Das Projekt „GewaltFREI LEBEN – Du & ich“ setzt mit seinem Workshopangebot für Kinder und Jugendliche in Jugendzentren, Kinder- und Jugendorganisationen und Schulen genau hier an. Im Zentrum stehen dabei sowohl ein respektvoller und gewaltfreier Umgang als auch Hilfsmöglichkeiten bei (häuslicher) Gewalt.

Expertinnen und Experten der Bundesjugendvertretung und vom Verein Poika stellen Ihnen am 8. März 2015 methodische Ansätze zur Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche vor. Gemeinsam werden Übungen ausprobiert, die im Anschluss mit den Expertinnen und Experten diskutiert werden können.

 

PROGRAMM:

 Moderation: Mag.a Maria Rösslhumer

15.00    Eröffnung
•    RR BSI a.D. Dipl.-Päd.in Elfriede Preschern, Vizepräsidentin des Fördervereins der VHS Wiener Urania
•    Mag.a Brigitte Neichl, Spezialformate VHS Urania Wien

15.15     Vorstellung der Kampagne GewaltFREI LEBEN
•    Mag.a Maria Rösslhumer, Verein AÖF
•    Mag.a Silvia Samhaber, Verein AÖF

15.30     GewaltFREI LEBEN – Du & ich: Workshops mit Kindern und Jugendlichen
•    Vorstellung des Projekts: Mag.a Elisabeth Hanzl, Bundesjugendvertretung
•    Methoden zur Gewaltprävention & Diskussion

PAUSE    

17.15    Gendersensible Bubenarbeit
•    Vorstellung des Vereins Poika: Dipl.-Päd. Philipp Leeb, Verein Poika
•    Methoden zur gendersensiblen Bubenarbeit in Erziehung und Unterricht & Diskussion

Im Anschluss: kleines Buffet


Die Veranstaltung findet im Rahmen der großen Menschenrechtsreihe der Wiener Volkshochschulen (VHS Wien) statt.

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein   Logo MA57 Frauenservice StadtWien  BMASGK Logo klein