GewaltFREI leben - Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern

      Sujet Kampagne Gewaltfrei leben (Käfig beschädigt)
      Damit jede Frau das Recht auf Gewaltfreiheit leben kann, braucht es ein Umdenken der Gesellschaft. Die Kampagne GewaltFREI leben – koordiniert vom Bundesministerium für Bildung und Frauen und vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) in Kooperation mit der Bundesjugendvertretung (BJV) und der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie – möchte in den Jahren 2014 und 2015 Präventionsarbeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen leisten und die Frauenhelpline gegen Gewalt (0800 222 555) bekannter machen.

       

      Die Kampagne...
      Im Rahmen von GewaltFREI leben werden einige große Projekte zentral organisiert: von der Sensibilisierung des Gesundheitsbereiches, über die langfristige Vernetzung von verschiedenen Institutionen zur Sicherheitsplanung für Betroffene in Hochrisikosituationen, bis zur Arbeit mit Medien und der Erstellung eines Leitfadens für adäquate Berichterstattung zum Themenkomplex Gewalt gegen Frauen und Kinder. Weiters werden  Schwerpunkte auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gelegt – sodass mit Gewaltprävention schon bei den Kleinsten angesetzt wird –  und Netzwerke mit Migrantinnen(selbst)organisationen weiter geknüpft –  um Barrieren im Zugang zu Hilfe und Recht abzubauen.

      …lebt durch ihre Partnerinnen und Partner!
      Im Zentrum der Kampagne steht jedoch die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Partnerinnen und Partner können in ihrer Einrichtung mit unserer Unterstützung Infoveranstaltungen durchführen, in ihren Räumlichkeiten die Ausstellung „Silent Witnesses“ zeigen, mit unserer Hilfe das Thema in ihrer Arbeit verankern und Richtlinien im Umgang mit Gewalt in der eigenen Einrichtung entwickeln, an Aktionen mitwirken, künstlerische Beiträge leisten – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

      Mit Ihrer Mitwirkung an GewaltFREI leben leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Gewalt an Frauen!

      Details zum Thema "Wie werde ich Partnerin? Wie kann ich an der Kampagne teilnehmen oder die Kampagne unterstützen?" finden Sie auf der Kampagnen-Homepage unter www.gewaltfreileben.at

      Hier können Sie unser PartnerInnenblatt downloaden! (PDF 445 KB)

      ...oder im Onlineshop das Kampagnen-Plakat bestellen.

       

       

      News:

      One Billion Rising Vienna 2024

      Auch 2024 ist der Verein AÖF wieder Teil von:  ONE BILLION RISING VIENNA 2024 RISE FOR FREEDOM – BE THE NEW WORLD Mittwoch, 14. Februar, 15:30, vor dem Österreichischen Parlament, Dr. Karl Renner-Ring...

      Weiterlesen

      Cuvée Charité, ein Charity-Projekt zur Gewaltprävention, geht weiter

      Winzerinnen sammeln erfolgreich 2.500 Euro für den Verein AÖF im Rahmen des Charity-Projekts „Cuvée Charité“   Die Weinblüten, Frauenzimmer und VIN2 de Femme, drei engagierte Winzerinnengruppierungen bestehend aus zwölf Winzerinnen aus...

      Weiterlesen

      StoP mit dem Staatspreis für freiwilliges Engagement und Innovation ausgezeichne…

      Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres Projekts StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt mit dem Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement in der Kategorie Innovation. Am 4. Dezember 2023 wurde...

      Weiterlesen

      Alle Jahre wieder: Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser

      Schenken Sie gewaltbetroffenen Frauen und Kindern Freude mit der Aktion Wunschzettel der AÖF-Frauenhäuser Bereits seit mehr als 10 Jahren hilft die Aktion Wunschzettel Frauen und Kindern, die von physischer und/oder psychischer...

      Weiterlesen

      Zum Nachschauen: Online-Auftakt zur Ringvorlesung "Eine von fünf": „Do…

      Zum Nachschauen: Online-Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung "Eine von Fünf: Institutionelle und häusliche Gewalt" mit einer Podiumsdiskussion „Doppelt benachteiligt? – Ein gewaltfreies Leben für ALLE Frauen!"   Die diesjährige Ringvorlesung „Eine von fünf" thematisiert unterschiedlichste...

      Weiterlesen

      Femizide und Mordversuche 2024

      Details siehe hier.

      Stand: 26.2.2024

      • 7

        Femizide

      • 9

        Mord- versuche / Schwere Gewalt

        Projekt-Partnerschaften

        Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von