News:

Erste Reaktionen auf die AÖF-Wunschzettel-Aktion

.

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Aktion Wunschzettel des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF): http://wunschzettel.aoef.at/ Die Aktion Wunschzettel der autonomen Frauenhäuser wurde ins Leben gerufen, um besonders in der Weihnachtszeit...

Weiterlesen

Publikation zur Ringvorlesung "Eine von fünf" erschienen

.

Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen Ende November ist im Verlag Edition Ausblick der Sammelband „Eine von Fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen“ erschienen. Vortragende...

Weiterlesen

Ausstellung "Silent Witnesses" in Vöcklabruck

.

Mit den Silent Witnesses gedenken wir Frauen, die von ihren Partnern oder ehemaligen Partnern ermordet wurden. Jede Figur steht stellvertretend für eine Frau, die in den vergangenen Jahren in Österreich...

Weiterlesen

Neuer Frauenhelpline-Spot: Keine Ausreden bei Gewalt

.

Mit der neuen Kampagne der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser "Keine Ausreden bei Gewalt" soll auf die Sprachlosigkeit der Opfer bei Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam gemacht werden. Typische „Ausreden“ der Opfer...

Weiterlesen

Fahnenaktion von Terre des Femmes

.

Jährliche Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt" von Terre des Femmes Auch dieses Jahr koordiniert die Organisation "Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau" wieder die Fahnenaktion unter dem Motto "Frei...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Plattform gegen die Gewalt in der Familie

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie ist eine Initiative des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen. Sie wurde 1992 gegründet und versteht sich als bundesweites, präventives Netzwerk gegen Gewalt. Mittlerweile arbeiten 45 Organisationen wie Kinderschutzzentren, Frauenberatungsstellen, Jugendeinrichtungen, Senior/innenvereine, Männerberatungsstellen in der Plattform auf dem Gebiet der Gewaltprävention und -intervention zusammen.

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie widmet sich folgenden fünf Themenbereichen:Schriftzug: Plattform gegen die Gewalt in der Familie

 

Die bundesweite Koordination erfolgt über das Bundesministerium für Familien und Jugend.

Ansprechpartnerin:
Mag.a Brigitte Menzel-Holzwarth
Telefon: 01/71100-633362
A-1020 Wien, Untere Donaustraße 13-15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Informationsstelle gegen Gewalt ist Vernetzungsträgerin für Wien im Bereich Gewalt gegen Frauen (Kontakt: Mag.a Maria Rösslhumer - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Informationen zu den Aktivitäten der Plattform gegen die Gewalt in der Familie sind unter www.gewaltinfo.at zu finden.

 

 

The Body Shop engagiert sich gegen häusliche Gewalt [Lesen Sie mehr ...]

Projektbericht: Gewalt gegen Frauen und die Auswirkungen auf die Gesundheit [Lesen Sie mehr ...]

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein