News:

Unterstützen Sie österreichische Frauenhäuser

.

Unterstützen Sie österreichische Frauenhäuser

... mit dem Kauf des Kochbuchs "So schmeckt die Welt. Besondere Frauen, besondere Rezepte" Mit dem Erwerb dieses Kochbuchs, das auf Initiative des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser entstanden ist, halten Sie...

Weiterlesen

Neue Website über Unterstützung von Betroffen…

.

Neue Website über Unterstützung von Betroffenen im Gesundheitssystem

Durch das EU-Projekt IMPLEMENT zur spezialisierten Unterstützung von Opfern von Gewalt im Gesundheitssystem Europas ist jetzt eine neue Website online. Auf der Website von IMPLEMENTfinden Sie alle Informationen zum Projekt, das...

Weiterlesen

Kampagnenstart: STEP UP!

.

Kampagnenstart: STEP UP!

Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) beteiligt sich an der europaweiten Kampagne zur Stärkung der Rechte von gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern "Step Up!" Am 25. Mai 2016 startet die europaweite...

Weiterlesen

NEU: WAVE Report 2015

.

NEU: WAVE Report 2015

Der neue WAVE-Report für das Jahr 2015 ist online! Darin können Sie alle Aktivitäten des europäischen Netzwerks gegen Gewalt an Frauen (Women Against Violence Europe - WAVE) nachlesen. Am Ende des...

Weiterlesen

Hozier und Saoirse Ronan setzen ein Zeichen g…

.

Hozier und Saoirse Ronan setzen ein Zeichen gegen Gewalt

Hozier und Saoirse Ronan setzen mit „Cherry Wine“-Clip gemeinsames Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt. Mit seiner neuen Single „Cherry Wine“ und dem dazugehörigen Video setzt der gefeierte Singer und...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Gesetze zum Schutz vor Gewalt

Mit dem sogenannten Gewaltschutzgesetz wurden rechtliche Voraussetzungen für einen raschen und effizienten Schutz von Opfern häuslicher Gewalt geschaffen:

Das erste Gewaltschutzgesetz (Bundesgesetz zum Schutz vor Gewalt in der Familie, BGBl. Nr. 759/1996) ist am 1. Mai 1997 in Kraft getreten. Das Gesetz wurde 1999, 2002 und 2004 in Teilbereichen geändert und verbessert. Am 1. Juni 2009 trat das sogenannte Zweite Gewaltschutzgesetz in Kraft, das den Schutz für Opfer und ihre Unterstützung in weiten Teilen verbessert hat.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein