News:

Aktion der Allianz Gewaltfrei leben: 21 mal so viel für Gewaltschutz!

.

"21 mal so viel für Gewaltschutz!"Alle Fakten zur Aktion der Allianz Gewaltfrei leben Die Allianz "Gewaltfrei leben" macht sich für eine Erhöhung der Gelder für Frauen- und Gleichstellungsagenden stark. Ihre Forderung:...

Weiterlesen

5. Margaretner Frauenpreis an Verein AÖF verliehen

.

Am Mittwoch Abend wurde der Margaretner Frauenpreis offiziell dem Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser AÖF verliehen Bezirksvorsteherin Mag.a Susanne Schaefer-Wiery überreichte gestern Abend im Zuge des 19. Margaretner Frauentages den 5. Margaretner...

Weiterlesen

Frauenhausbewegung in Österreich – 40 Jahre „Erfolgsstory“ als Dokumentarfilm

.

Frauenhausbewegung in Österreich – 40 Jahre „Erfolgsstory“ als Dokumentarfilm Im Jubiläumsjahr 2018 feiern die autonomen österreichischen Frauenhäuser mit der Film-Dokumentation „40 Jahre Österreichische Frauenhausbewegung – Zufluchtsort, Betreuung, Versorgung“ (Arbeitstitel) ihre Notwendigkeit...

Weiterlesen

Interdisziplinäre Ring-VO: Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart

.

Im kommenden Sommersemester 2018 wird an der Universität Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung „Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart“ angeboten. Dank Online-Kampagnen wie #MeToo wird über sexuelle Gewalt derzeit wieder...

Weiterlesen

40 Jahre – 40 Statements: 2. Statement: 30 Jahre Verein AÖF

.

Anlässlich des Jubiläums 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich startete der Verein AÖF im Jänner 2018 die Bewusstseinskampagne 40 Jahre – 40 Statements mit 40 kompakten Informationen zum Thema Geschichte und...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

WAVEmember 400px

Einstweilige Verfügung

Die Regelungen der Einstweiligen Verfügung finden Sie in Paragraph 382b, Paragraph 382e und in Paragraph 382g Exekutionsordnung.

Wenn Sie nach einem Betretungsverbot längerfristigen Schutz vor dem Gefährder benötigen, besteht die Möglichkeit, beim Bezirksgericht Ihres Wohnortes eine Einstweilige Verfügung zu beantragen. Der Antrag auf eine Einstweillige Verfügung muss innerhalb der 2 Wochen, in denen das Betretungsverbot gültig ist, gestellt werden.

Sie können auch ohne vorheriges Einschreiten der Polizei und ohne Betretungsverbot einen Antrag auf Einstweilige Verfügung stellen.

Der Antrag auf Einstweilige Verfügung kann ohne Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt selbst eingebracht werden. Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich vor der Beantragung beraten lassen. Gewaltschutzzentren/Interventionsstellen, Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen bieten Beratung und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Weitere Informationen über die Einstweilige Verfügung finden Sie im Gewaltschutzfolder.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein