News:

Der Verein AÖF trauert um Sabine Oberhauser

.

Der Verein AÖF trauert um Sabine Oberhauser

  Der Verein AÖF trauert zutiefst um Sabine Oberhauser Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser, der Frauenhelpline und des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) sind zutiefst betroffen und traurig über den Tod von Frau...

Weiterlesen

Preisverleihung WAVE - Youth Video Award

.

Preisverleihung WAVE - Youth Video Award

Preisverleihung WAVE - Youth Video Award Montag, 27. Februar 2017 im Parlament der Europäischen Union, BrüsselRaum ASP A5E-1, 18.30-21.30 Uhr Der europäische Youth Video Award wurde ins Leben gerufen, um mehr junge...

Weiterlesen

Widerstand: Veranstaltung zum Internationalen…

.

Widerstand: Veranstaltung zum Internationalen Frauentag

Vortrag - Film - Präsentation: Widerstand: Veranstaltung zum Internationalen Frauentag Samstag, 11.3.2017, 14:00 - 18:00 Eine Veranstaltung von VHS Wiener Urania &Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser VHS Wiener Urania, 1010 Wien, Uraniastraße 1Eintritt frei...

Weiterlesen

Die Mindestsicherung hilft gewaltbetroffenen …

.

Die Mindestsicherung hilft gewaltbetroffenen Frauen

Ökonomische Absicherung ist Grundvoraussetzung für den Weg aus einer Gewaltbeziehung Derzeit leitet die Armutskonferenz die Initiative #abersicher für eine bessere Mindestsicherung mit weniger Armut. Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF...

Weiterlesen

Neuer Videoclip „Gewalt tut weh“

.

Neuer Videoclip „Gewalt tut weh“

Frauenhaus Burgenland drehte Videoclip Im Rahmen der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ (25.11 bis 10.12.2016) hat das Frauenhaus Burgenland den Videoclip „Gewalt tut weh“ gedreht.Mit dabei...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Kochbuch - "So schmeckt die Welt. Besondere Frauen, besondere Rezepte"

Das Frauenhauskochbuch

Auf Initiative der autonomen österreichischen Frauenhäuser ist dieses
besondere Kochbuch entstanden, das auf lustvolle Art und Weise
ein ernstes Thema mit dem Genuss guten Essens verbindet. Die Idee
dahinter ist, exotische Rezepte aus der internationalen Küche neben
bekannten Gerichten in einer bunten Mischung zu präsentieren. Essen
ist ein Grundbedürfnis und Grundrecht. Beim gemeinsamen Zubereiten
und Einnehmen von Speisen kommen Menschen zusammen,
kommunizieren und feiern. Kochen und Essen stehen in diesem
Zusammenhang
für Selbstermächtigung und Stärke, aber auch für
Freude und Kreativität.
Mit diesem Kochbuch wird die kraftvolle, lebensbejahende Funktion
guten Essens hervorgehoben. Frauen, die in Frauenhäusern leben,
haben meist eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Das Frauenhaus
gibt den Frauen erst einmal physischen Schutz, ein Dach über dem
Kopf und ein Umfeld, in dem sie zur Ruhe kommen können. Darüber
hinaus ist das Frauenhaus ein Ort, an dem von Gewalt betroffene
Frauen sich wieder auf sich selbst und ihre Ressourcen besinnen und
Kraft finden können. Gemeinsame Aktivitäten wie Kochen können
dabei helfen.
Prominente Köchinnen und Köche – u. a. Eva Rossmann und Manfred
Buchinger, Lisl Wagner-Bacher, Sarah Wiener, Stefanie Herkner,
Annik Wecker, Rupert Schnait, Jacquline Pfeiffer, Raffaele de Sieno,
Harald Pollak, Tom Frötsch – haben Rezepte beigesteuert, die Fotokünstlerin
Claudia Prieler hat sie mit ihrer Kamera besucht.

128 Seiten, färbig, 19x22cm

(Zum Verkaufspreis kommen noch die Versandspesen entsprechend der bestellten Menge hinzu.)

Preis: 25.00 EUR
Anzahl:
Copyright www.webdesigner-profi.de

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein