News:

Gewalt ist nie ok – keinem Menschen gegenüber

.

Egal welchen Alters, welchen Geschlechts oder welcher Kultur – Gewalt unter Menschen ist nie ok. Nein sagen hingegen sehr. Der AÖF-Verein bietet neben der österreichweiten telefonischen Beratung bei der Frauenhelpline...

Weiterlesen

SOLARJET ist HELLWACH bei Gewalt an Frauen

.

Der Verein AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser freut sich sehr über eine Kooperation mit der österreichischen Rock/Pop Band SOLARJET – mit ihrer neuen Single „HELLWACH“ setzt die Band ein starkes...

Weiterlesen

Nachbarschaftsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt gestartet

.

Der Verein AÖF – Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser hat mit 1.1.2019 das Nachbarschaftsprojekt „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ im 5. Bezirk Margareten gestartet.  Am 18. Februar 2019 findet um 9:30 Uhr...

Weiterlesen

Wichtige Information zu Warnzeichen von Gewalt und Täterstrategien

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser stellt zahlreiche, regelmäßig aktualisierte Statistiken und Factsheets mit wichtigen Informationen sowie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Mädchen zum Download zur...

Weiterlesen

Social Media Links

Facebook-Button

Twitter Buttoninstagram Button für Youtube  linkedin 128

 

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

 

 

Rückblick Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" 2018

Eine von Fünf 20.11.2018 8 Holzmann VA

Die Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF luden am 20. November 2018 zur Pressekonferenz zur diesjährigen Ringvorlesung Eine von fünf in die Volksanwaltschaft.

In diesm Jahr organisiert der Verein AÖF bereits zum neunten Mal gemeinsam mit Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung "Eine von fünf" als Beitrag zu internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen". Wie schon in den vergangenen zwei Jahren findet die Lehrveranstaltung wieder in Kooperation mit der Volksanwaltschaft statt. Gemeinsam wird erneut ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen - und in diesem Jahr auch besonders gegen Gewalt an (mit-)betroffenen Kindern - gesetzt.                                                                                                             Foto: Jasmin Holzmann/Volksanwaltschaft

Volksanwältin Dr.in Gertrude Brinek, Mag.a Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins AÖF und Lehrveranstaltungsleiterin Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien haben im Zuge der Pressekonferenz aufgezeigt, dass Prävention gegen Gewalt an Frauen und Kindern oberste politische Priorität einnehmen muss.

Die drei Hauptforderungen sind die Prävention im gesamten Bildungssystem, in verschiedenen Vereinen, in Bezirken und Gemeinden zu verstärken, Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche schaffen, opferschutzorientierte Täterarbeit verstärken sowie mehr einschlägige Fortbildungen und Schulungen anzubieten.

Das Programm der diesjährigen Ringvorlesung finden Sie hier:

Eine von fünf 2018: "Kinder/Jugendliche als (Mit-)Betroffene von häuslicher Gewalt" (PDF)

Die Auftaktveranstaltung findet am 26.11.2018 in der Volksanwaltschaft statt - mehr Informationen finden Sie hier: Auftaktveranstaltung "Eine von fünf" 2018 (PDF)

MedUni Wien

Volksanwaltschaft

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein       BMASGK Logo klein