News:

Laptop-Spende für die Frauenhäuser: Herzlichen Dank!

.

Foto-Credit: Verein AÖF Frauenhäuser sind wichtiger denn je, denn Gewalt an Frauen hat ein alarmierendes Ausmaß angenommen. Immer mehr Frauen leben in Hochrisikosituationen und müssen um ihr Leben bangen, die Femizide...

Weiterlesen

The future is human: Prominente Frauen sammeln für die autonomen Frauenhäuser

.

NEIN ZU GEWALT GEGEN FRAUENProminente Frauen erheben die Stimme und sammeln für autonome Frauenhäuser Gemeinsam mit einer Runde prominenter Frauen hat Offisy-Gründerin Stefanie Schauer einen Scheck in der Höhe von 4.000...

Weiterlesen

Gratulation! Das Frauenhaus Linz wird 40

.

     Dieses Jahr feiert das Frauenhaus Linz sein 40-jähriges Bestehen. Seit vier Jahrzehnten bietet das Linzer Frauenhaus Schutz, Sicherheit und Perspektive für Frauen und ihre Kinder. Partnergewalt war in den...

Weiterlesen

bonprix unterstützt den Verein AÖF mit 15.000 Euro

.

   Foto-Credit: Jacqueline Godany, APA, für bonprix Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums unterstützt bonprix Österreich den AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser! Das Geld fließt in Projekte in der Gewaltprävention und im Opferschutz...

Weiterlesen

Oster-Spendenaktion von BILLA PLUS für die Frauenhäuser

.

Der AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser bedankt sich sehr herzlich bei Frau Barbara Buchwitz, Herrn Gantulga Pureo Ochir und Herrn William Rossen – im Bild mit AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer...

Weiterlesen

Femizide

Mutmaßliche Femizide und Mordversuche 2022 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Femzide 2022 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche und schwere Gewalt an Frauen 2022 (PDF)

Femizide in Österreich 2019-2021

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 6.9.

2022

 25  23

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

FZ bleibt! Zur aktuellen Situation und zu unserem Widerstand.

Datum (Beginn): Freitag, 18. Dezember 2020
Datum (Ende): Freitag, 18. Dezember 2020
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: Uhr

 

 

     

FZ bleibt!
Zur aktuellen Situation und zu unserem Widerstand.

Die Stadt Wien will das FZ-Wien, eines der ältesten selbstorganisierten feministischen Frauenzentren in Europa, zerschlagen.
Mittels Mietvertrag zwischen Stadt Wien und WUK soll das FZ (als eigenständige Bestandsnehmerin) dem WUK unterstellt werden.
Und im Zuge der Sanierung will die Stadt Wien ein öffentliches Stiegenhaus und Lift in den Räumlichkeiten des FZ einbauen lassen.
Wir lassen uns nicht zwangsverheiraten, und wir lassen uns nicht wegsanieren !
Sie haben uns den Krieg erklärt. Wir ergreifen die Doppelaxt und kämpferischen Frauen-zeichen in unseren Herzen.
Die Pandemie der Frauen ist das Patriarchat!
Frauenkampf ist Klassenkampf und Kampf um Frauenbefreiung in jedem Land!

Programm: Infos, Filmbeiträgen, Feuertonne, Soli-Pizza und Soli-Aktionen

Wenn ihr etwas solidarisches beitragen wollt (Lieder, Statements,....), schreibt an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir das Programm planen können.

ab 18:00, keine Anmeldung erforderlich

Teilnahme kostenlos


Abstandsbestimmungen einhalten und MNS mitbringen

Ort im FZ-Hof, Währingerstraße 59, 1090 - wenn es die "Corona-Maßnahmen" zulassen im Kommunikationsraum "FZ-Bar"

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien