Mordfälle

Mutmaßliche Frauenmorde und Mordversuche 2021 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Frauenmorde 2021 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche an Frauen / schwere Gewalt 2021 (PDF)

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 15.9.

2021

 21  38

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Frau Zucker - Theatervorstellung und Podiumsdiskussion

Datum (Beginn): Dienstag, 27. November 2018
Datum (Ende): Dienstag, 27. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

 

 

     
Kurzbeschreibung:

"Sieben Frauen und vier Männer (Kurdinnen, Kurden, Menschen aus Gambia, Afghanistan, Armenien, Palästina, Iran und Österreich) erarbeiteten im Rahmen des Wiener Vorstadttheaters das Theaterstück Frau Zucker, in dem es um Diskriminierung und Unterdrückung in unterschiedlichen Gesellschaften geht."
Regie: Margaretha Neufeld | Dramaturgie: Manfred Michalke | Hauptdarstellerin der Frau Zucker: Ronya Sel | Produktions- u. Regieassistenz: Hannah Glatz | Licht: Ihsan Azadi Qilma | Bühne/Kostüme: ART for ART | Ton: Wolfgang Bachschwell

Grußworte von Barbara Huemer, Gemeinderätin und Sprecherin der Grünen Frauen Wien

  • Jede Frau hat das Recht auf ein Leben ohne Gewalt, unabhängig von Herkunft, Alter und sozialem Status. Die körperliche, sexuelle und seelische Unversehrtheit von Frauen und Mädchen ist ein Menschenrecht. Das gilt für die eigenen 4 Wände genauso wie für die Straße oder das Internet.
  • Am 25. November – dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen - startet die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“. Aufklärung und Sensibilisierung sind wichtig, Unterstützung und Solidarität mit Betroffenen von Gewalt unverzichtbar. Gewalt ist trotz des immensen Ausmaßes noch immer ein Tabu.
  • Ob Cybergewalt oder Beziehungsmord, die ungleiche Verteilung von Ressourcen, Macht und Einfluss zwischen den Geschlechtern fördert Gewalt, Übergriffe und verbale Abwertung. Der Handlungsbedarf ist unvermindert groß, damit ein Leben frei von Gewalt zur Realität für alle Frauen und Mädchen wird.
  • Das große Machtgefälle zwischen Frauen und Männern sichtbar zu machen, die Abhängigkeiten zu vermindern, ist eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Dieses Theaterstück macht wach und schafft Bewusstsein. Damke dem Ensemble des Wiener Vorstadttheaters ganz herzlich.
Datum: 27.11.2018
Uhrzeit: 19:30
Ort: Theater Spielraum, Kaiserstraße 46, 1070 Wien
Kosten/Eintritt:
(kostenlos?)
Reservierung von Freikarten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldung: Reservierung erforderlich
  E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Event-Link: https://www.gbw.at/wien/veranstaltungen/ereignisansicht/event/frau-zucker-theatervorstellung-und-podiumsdiskussion/
veranstaltet von: Grüne Frauen Wien und https://www.wienervorstadttheater.com/

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien