Mordfälle

Mutmaßliche Frauenmorde und Mordversuche 2021 laut Medienberichten

Die Morde an Frauen in Österreich stiegen in den letzten Jahren kontinuierlich an – von 2014 bis 2018 haben sich die Morde an Frauen verdoppelt.

Liste mutmaßliche Frauenmorde 2021 laut Medienberichten (PDF)

Liste mutmaßliche Mordversuche an Frauen / schwere Gewalt 2021 (PDF)

 Datum         Morde                     Mordversuche / Schwere Gewalt

 15.9.

2021

 21  38

Projekt-Partnerschaften

 Logo vgmn partnerin

Button für GewaltFREI leben kampagneWAVEmember 400px

Landwirtschaft in Frauenhand: Agrarökologische Alternativen für das Recht auf Nahrung

Datum (Beginn): Dienstag, 13. November 2018
Datum (Ende): Dienstag, 13. November 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

 

 

     
Kurzbeschreibung: Key note Speaker:
Alina Menjivar, Projektkoordinatorin La Colectiva (CMDL, El Salvador); Kooperationspartnerin von Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfb)
Panel:
  • Maria-Waltraud Rabitsch, Fachreferentin Armutsminderung, Ländliche Entwicklung, Dezentralisierung Austrian Development Agency (ADA)
  • Irmi Salzer, Referentin für Agrarpolitik des österreichischen MEP Tom Waitz; Biobäuerin; Europäisches Parlament, Fraktion: Die Grünen
  • Franziskus Forster, Autor der FIAN-Studie „Mit Agrarökologie für das Recht auf Nahrung“; Gemüsebauer; ÖBV – Österreichische Klein- und Bergbäuer_innenvereinigung (La Via Campesina)
Moderation:
Melanie Oßberger, Referentin für Menschenrechte bei FIAN Österreich – Internationale Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung
Hintergrund
Alina Menjivar fördert agrarökologische Projekte von Frauen in El Salvador im Rahmen ihrer Tätigkeit für die feministische Organisation 'La Colectiva’.
Gemeinsam mit ihr erörtern wir Alternativen zur dominanten agroindustriellen Erzeugung von Lebensmitteln, die von nationalen und EU-weiten Rahmenbedingungen vorangetrieben wird. Wir erläutern dabei sowohl das Konzept von Agrarökologie und ihr Potential als auch die unverzichtbare Rolle von Frauen als Schlüsselakteurinnen im Kampf gegen Hunger und Mangelernährung. Im Zentrum stehen agrarökologischen Praktiken und die Frage, wie ihre Möglichkeiten in der europäischen und österreichischen Landwirtschaftspolitik und Entwicklungszusammenarbeit verankert werden können.
Datum: 13. Nov 18
Uhrzeit: 18:00-20:00
Ort: Saal "Mezzanin", Spiegelgasse 3, 1010 Wien
Kosten/Eintritt:
(kostenlos?)

kostenlos, Deutsch mit Übersetzung aus dem Spanischen

http://www.wide-netzwerk.at/images/einladungen/2018/Einladung-Landwirtschaft-Frauenhand_131118.pdf

Anmeldung: k.A.
  bei:
  Telefon:
  E-Mail:
Event-Link: http://www.wide-netzwerk.at/index.php/veranstaltungen/359-landwirtschaft-in-frauenhand
veranstaltet von: FIAN Österreich, Aktion Familienfasttag der kfb und WIDE

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BKA Logo srgb      Logo MA57 Frauenservice StadtWien