News:

Artikel zur Ringvorlesung 2017: „Schritte aus der Gewalt“

.

Die Zeitschrift „Kriminalpolizei“ brachte in Ihrer Ausgabe April/Mai 2018 einen ausführlichen Rückblick auf die letztjährige Ringvorlesung "Eine von fünf" und die Inhalte einzelner Vorlesungstermine: Link zum Artikel Hier der Artikel zum...

Weiterlesen

Aktion der Allianz Gewaltfrei leben: 21 mal so viel für Gewaltschutz!

.

"21 mal so viel für Gewaltschutz!"Alle Fakten zur Aktion der Allianz Gewaltfrei leben Die Allianz "Gewaltfrei leben" macht sich für eine Erhöhung der Gelder für Frauen- und Gleichstellungsagenden stark. Ihre Forderung:...

Weiterlesen

5. Margaretner Frauenpreis an Verein AÖF verliehen

.

Am Mittwoch Abend wurde der Margaretner Frauenpreis offiziell dem Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser AÖF verliehen Bezirksvorsteherin Mag.a Susanne Schaefer-Wiery überreichte gestern Abend im Zuge des 19. Margaretner Frauentages den 5. Margaretner...

Weiterlesen

Frauenhausbewegung in Österreich – 40 Jahre „Erfolgsstory“ als Dokumentarfilm

.

Frauenhausbewegung in Österreich – 40 Jahre „Erfolgsstory“ als Dokumentarfilm Im Jubiläumsjahr 2018 feiern die autonomen österreichischen Frauenhäuser mit der Film-Dokumentation „40 Jahre Österreichische Frauenhausbewegung – Zufluchtsort, Betreuung, Versorgung“ (Arbeitstitel) ihre Notwendigkeit...

Weiterlesen

Interdisziplinäre Ring-VO: Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart

.

Im kommenden Sommersemester 2018 wird an der Universität Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung „Sexuelle Gewalt – von der ‚Moderne‘ zur Gegenwart“ angeboten. Dank Online-Kampagnen wie #MeToo wird über sexuelle Gewalt derzeit wieder...

Weiterlesen

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

WAVEmember 400px

Fahnenaktion von Terre des Femmes

Fahne Terre des FemmesJährliche Fahnenaktion "Frei leben ohne Gewalt" von Terre des Femmes

Auch dieses Jahr koordiniert die Organisation "Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau" wieder die Fahnenaktion unter dem Motto "Frei leben ohne Gewalt", diesmal mit dem Schwerpunktthema „Mädchen schützen! Weibliche Genitalverstümmelung gemeinsam überwinden“. Die Fahnen werden in die unterschiedlichsten Länder der Welt versendet und machen so während der 16 Tage gegen Gewalt auf das Recht von Frauen und Mädchen auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam.

Seit Beginn an unterstützt der Verein AÖF die Fahnenaktion. Auch für 2017 hoffen wir auf rege Beteiligung und dass die Fahnen von Wien bis Vorarlberg wieder an vielen verschiedenen Orten wehen. Zusätzlich zu den Fahnen gibt es auch Plakate, Postkarten, Buttons, Stofftaschen und vieles mehr.

Mehr Informationen und Bestellmöglichkeit auf der Website von Terre des Femmes (Link zum Online-Shop).

25 Jahre Frauenhaus Wiener Neustadt – Verein Wendepunkt

logo wendepunkt

Herzliche Gratulation zu 25 Jahren Frauenhaus Wiener Neustadt – Verein Wendepunkt!

Wie schon das Frauenhaus Steyr feiert auch das Frauenhaus Wiener Neustadt – Verein Wendepunkt (gegründet 1992) dieses Jahr sein 25jähriges Bestehen.

Stolz können die Mitarbeiterinnen auf 25 Jahre Engagement zurückblicken, in denen sie so vielen Frauen und ihren Kindern in ihrer schwierigen Lebenssituation Unterstützung, Mut und eine Zukunftsperspektive auf ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben ohne Gewalt ermöglicht haben.

Das Jubiläum wurde mit einem Festakt am 20. Oktober 2017 im BORG Wiener Neustadt gebührend gefeiert.

Der Verein AÖF bedankt sich herzlich und wünscht alles Gute, weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Zukunft! Mögen noch viele weitere Jahre gemeinsame Arbeit folgen.

Die Mitarbeiterinnen der Informationsstelle und der Frauenhelpline

 

Pressekonferenz zur Ringvorlesung "Eine von fünf" 2017

PK 1von 5 1bDie Volksanwaltschaft, das Zentrum für Gerichtsmedizin und der Verein AÖF haben am 28. September 2017 zum Pressegespräch in die Volksanwaltschaft eingeladen.

Bereits zum achten Mal organisiert der Verein AÖF gemeinsam mit Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich vom Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien die interdisziplinäre Ringvorlesung "Eine von fünf" als Beitrag zu internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen". Wie schon 2016 findet die Veranstaltung wieder in Kooperation mit der Volksanwaltschaft statt. Gemeinsam wird erneut ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt.                                                                                                                   Foto: Jasmin Holzmann/Volksanwaltschaft

Volksanwältin Dr.in Gertrude Brinek, Mag.a Maria Rösslhumer vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) und Lehrveranstaltungsleiterin am Zentrum für Gerichtsmedizin der MedUni Wien Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Andrea Berzlanovich haben beim Pressegespräch auf notwendige Verbesserungen beim Gewaltschutz für Frauen in Österreich hingewiesen und einen ersten Einblick in die Inhalte der diesjährigen Lehrveranstaltung gegeben.

Das Programm der diesjährigen Ringvorlesung finden Sie hier:

Eine von fünf 2017: "Schrittweise – Wege aus der Gewalt"

Weitere Informationen zur Auftaktveranstaltung am 23.11.2017 in der Volksanwaltschaft finden Sie hier: Auftaktveranstaltung "Eine von fünf" 2017

Einen Bericht mit O-Tönen im Ö1-Mittagsjournal gibt es für 7 Tage zum Nachhören auf der Ö1-Website.

MedUni Wien

Volksanwaltschaft

 

Fragebogen an PolitikerInnen zur Beendigung von Gewalt an Frauen und Kindern

Step Up Wave Logo

Fragebogen an PolitikerInnen zur Beendigung von Gewalt an Frauen und Kindern

Am 21. September wird der Internationale Tag des Friedens begangen. Gemeinsam mit dem europäischen Netzwerk WAVE (Women Against Violence Europe) und der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie erinnern wir mit der Veranstaltung „HELLWACH. Die lange Nacht für ein Ende der Gewalt an Frauen“ daran, dass Gewalt gegen Frauen und Kinder nicht hingenommen werden darf. Österreich hat zwar im Jahr 2013 die Istanbul-Konvention ratifiziert, aber dennoch gibt es viele Lücken und Defizite im Opferschutz. Aus diesem Anlass hat der Verein AÖF allen Parteien – an alle SpitzenkandidatInnen, MinisterInnen, Frauensprecherinnen sowie Sicherheits- und JustizsprecherInnen – folgende Fragen zur Beantwortung geschickt:

Weiterlesen ...

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein