News:

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle V…

.

EU-Projekt RESPONSE – Multi-institutionelle Verantwortung im Frauengesundheitsbereich bei Verdacht auf geschlechterbasierter Gewalt bei schwangeren Frauen und Müttern

Ziel ist es, die Zahl der betroffenen Patientinnen, die sich medizinischem Personal anvertrauen und daraufhin an Opferschutzeinrichtungen weitervermittelt werden können, zu erhöhen Forschungsergebnisse zeigen, dass Frauen, die Betroffene von geschlechterbasierter Gewalt...

Weiterlesen

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter …

.

Handbuch zur Prävention geschlechtsbasierter Gewalt in der Flüchtlingsbetreuung

Neuer Leitfaden "Gemeinsam Gewaltfrei" der Johanniter-Flüchtlingshilfe Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser setzt sich für alle Frauen ein, die auf der Flucht vor jeglicher Form von Gewalt sind, egal ob im familiären...

Weiterlesen

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbare…

.

Internationaler Frauentag: dm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Frauenhelpline auf dm Taschentücherndm setzt sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen dm drogerie markt setzt ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Auf allen losen Taschentüchern der dm Marke Soft &...

Weiterlesen

Die Mindestsicherung hilft gewaltbetroffenen …

.

Die Mindestsicherung hilft gewaltbetroffenen Frauen

Ökonomische Absicherung ist Grundvoraussetzung für den Weg aus einer Gewaltbeziehung Derzeit leitet die Armutskonferenz die Initiative #abersicher für eine bessere Mindestsicherung mit weniger Armut. Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF...

Weiterlesen

EU-Projekt WHOSEFVA - Arbeiten mit Gesundheit…

.

EU-Projekt WHOSEFVA - Arbeiten mit Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zur Unterstützung von gewaltbetroffenen älteren Frauen

Ziel ist es, Gewalt an ältereren Frauen rascher zu erkennen und sie entsprechend zu unterstützen Gewalt an älteren Menschen ist ein weltweites Problem, das mit Menschenrechten, Geschlechtergerechtigkeit, häuslicher Gewalt und Überalterung...

Weiterlesen

Facebook

Button für Youtube Facebook-Button

Button für Flickr Twitter Button

 

                

                 Button für GewaltFREI leben kampagne

 

 

Angebote

Gewalt an Frauen und Kindern durch Information und Sensibilisierung verhindern.

Unsere Angebote richten sich an Betroffene, Helfende und Interessierte.

Möchten auch Sie in Ihrem Umfeld gegen Gewalt aktiv werden? Die Mitarbeiterinnen der Informationsstelle unterstützen Sie dabei:

  • Workshops: Qualifizierte Mitarbeiterinnen führen Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer durch.
  • Ausstellungen: Wir vermitteln Ihnen Ausstellungen zur Sensibilisierung und unterstützen Sie bei der Organisation.
  • Infoshop: Im Infoshop finden Sie viele Materialien, mit denen Sie über Gewalt informieren und Hilfsangebote aufzeigen können (u.a. Broschüren und Folder, DVDs und Videos, Plakate und Freecards, Taschen und T-Shirts).

Im Newsletter „gewaltlos“ können Sie internationale und nationale Entwicklungen im Gewaltschutz nachlesen und sich über aktuelle Veranstaltungen und Projekte informieren.

Auf den Infoblättern zu Gewalt finden Sie Zahlen und Daten zu Gewalt an Frauen und Kindern in Österreich, Kontakte zu Hilfseinrichtungen und Informationen über aktuelle Entwicklungen.

Die Studien zu Gewalt geben Ihnen einen Überblick über aktuelle Studienergebnisse.

Seit 1992 veröffentlichen wir die Gesamtstatistik der Frauenhäuser, die im Verein AÖF vernetzt sind. Die Statistiken der AÖF geben Ihnen Auskunft über die Anzahl der Frauen und Kinder, die seither in einem Frauenhaus Schutz und Unterkunft gefunden haben.

Was leistet der Verein AÖF? In den Tätigkeitsberichten informieren wir über unsere Aktivitäten und Projekte.

Im Pressespiegel finden Sie eine Sammlung von Medienberichten über Gewalt an Frauen und Kindern im sozialen Nahraum von 2006 bis 2013.

Bilder fernab von Voyeurismus und Reduktion auf den Gewaltakt können Sie über die Bilddatenbank abrufen und für Ihre Texte und Beiträge verwenden.

Kinder und Jugendliche können sich auf der Kinderwebsite über Hilfe und Unterstützung bei häuslicher Gewalt informieren. Für Eltern und Pädagoginnen und Padagogen gibt es einen eigenen Bereich, in dem begleitende Basisinformationen und didaktisches Material abrufbar sind.

Die Literaturdatenbank ist eine umfassende Sammlung von Literatur zum Thema Gewalt in der Familie.

Mit dem Wunschzettel der Frauenhäuserveröffentlichen wir die Wünsche von Frauen und Kindern, die gerade im Frauenhaus leben, sowie der Frauenhäuser selbst.

In der Fotogalerie können Sie Fotos von unseren Veranstaltungen abrufen.

Die Informationsstelle gegen Gewalt wird gefördert von

BMGF-Logo CMYK web klein